Koramic Terca Monde VANINETTI Rosny-sur-Seine et SISAP Saint-Cyr l'Ecole VANINETTI Rosny-sur-Seine SISAP Saint-Cyr l'Ecole Ville de Fontenay-le-Fleury Ville de Fontenay-le-Fleury Agence architectureo OUAZI Emilie ET Agence Hamadryade DUMONT Julien Agence architectureo OUAZI Emilie ET Agence Hamadryade DUMONT Julien Terca Agora noir graphite Koramic Vauban 2 Droite Ardoise Terca Agora noir graphite Koramic Vauban 2 Droite Ardoise
© ? Geraldine Bruneel Geraldine bruneel Geraldine bruneel

Einen klingenden Ort neu erfinden

architectum Ausgabe #32

Koramic Terca Monde VANINETTI Rosny-sur-Seine et SISAP Saint-Cyr l'Ecole VANINETTI Rosny-sur-Seine SISAP Saint-Cyr l'Ecole Ville de Fontenay-le-Fleury Ville de Fontenay-le-Fleury Agence architectureo OUAZI Emilie ET Agence Hamadryade DUMONT Julien Agence architectureo OUAZI Emilie ET Agence Hamadryade DUMONT Julien Terca Agora noir graphite Koramic Vauban 2 Droite Ardoise Terca Agora noir graphite Koramic Vauban 2 Droite Ardoise
© ? Geraldine Bruneel Geraldine bruneel Geraldine bruneel

L’Ampli, ein Musikzentrum

in Frankreich

Koramic Terca Monde VANINETTI Rosny-sur-Seine et SISAP Saint-Cyr l'Ecole VANINETTI Rosny-sur-Seine SISAP Saint-Cyr l'Ecole Ville de Fontenay-le-Fleury Ville de Fontenay-le-Fleury Agence architectureo OUAZI Emilie ET Agence Hamadryade DUMONT Julien Agence architectureo OUAZI Emilie ET Agence Hamadryade DUMONT Julien Terca Agora noir graphite Koramic Vauban 2 Droite Ardoise Terca Agora noir graphite Koramic Vauban 2 Droite Ardoise
© ? Geraldine Bruneel Geraldine bruneel Geraldine bruneel

Verwendete Produkte

Terca Agora black graphite, ­Koramic Vauban 2 Droite Ardoisé

Einen klingenden Ort neu erfinden

Genauso dynamisch wie die Aktivitäten im Inneren des französischen Jugendzentrums L’Ampli ist auch die Außenhülle gestaltet: kontrastreich, lebendig und klar strukturiert.

Ein Musikzentrum in Frankreich

L’Ampli bedeutet „der Verstärker“ und ist der Name des Jugendzentrums in der französischen Gemeinde Fontenay-le-Fleury. Wie der Name bereits verrät, fließt hier viel Energie – vor allem musikalische. Denn die ehemalige Schule wurde zu einem Ort für Aktivitäten und Treffen rund um ein Musikzentrum mit Webradio, Probe- und Aufnahmestudio sowie Aufführungssaal umfunktioniert.
 
Dazu wurde das Gebäude umfassend renoviert und mit einer dynamischen Außenhülle versehen. Initiiert und ausgeschrieben wurde das außerschulische Projekt für die Jugendlichen der Stadt von der Gemeinde Fontenay-le-Fleury. Den Architekturwettbewerb konnte schließlich das Büro Architectureo in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Hamadryade für sich gewinnen.

Mehr Spannung durch Kontrast

Für das Architektenteam ging es in erster Linie darum, die ehemalige Schule neu zu denken und sie zu einem Ort zu machen, der von den Jugendlichen gut angenommen wird. Was zuerst als nicht ganz so umfassende Renovierung geplant war, wurde dann doch zum großen Projekt: Nur die Wände des Hauptgebäudes wurden beibehalten und Böden sowie ein Anbau hinzugefügt, um mehr Fläche zu gewinnen. Für die Architekten fiel die Wahl schnell auf handgeformte Terca Terrakotta in mattschwarzer Farbe mit einem leichten Grauton für die Fassaden und Vauban-Ziegel in Schwarz für das Dach, um mit dem Kontrast der Materialien zu spielen.
 
Die Verkleidung des Hauptgebäudes schafft einerseits klare Linien, und bleibt durch die reliefartige Oberfläche andererseits optisch spannend. „Toll ist die raue, lebendige Seite des Terca Ziegels und die Möglichkeit, ihn sowohl mit den schwarzen Vauban-Fliesen als auch mit der Metallkonstruktion der Außenfassade zu kombinieren“, sagt Architektin Emilie Ouazi. 

Schwarz kommuniziert mit Schwarz

Neben den ästhetischen Qualitäten wollten Architectureo und Hamadryade auch bestimmte thermische Anforderungen erfüllen, insbesondere um die von der RT2012 geforderten Leistungen zu übertreffen. Die minimale Wartung der Fassaden- und Dachziegel war einer der ausschlaggebenden Punkte für die Wahl der Materialien, denn das raue und authentische Aussehen der keramischen Baustoffe wird auch über Jahre hinweg nicht beeinträchtigt.
 
Die beiden schwarzen Ziegel schaffen einen Dialog zwischen ihren Reflexionen, mit der Wahl der Fugen schuf das Designteam ein kontrastreiches, aber homogenes Ergebnis. So wurde aus der ehemaligen Schule ein Wohlfühlort für die Jugendlichen – zum Austoben, Lernen, Jammen und sich ganz der Musik hingeben. 

Koramic Terca Monde VANINETTI Rosny-sur-Seine et SISAP Saint-Cyr l'Ecole VANINETTI Rosny-sur-Seine SISAP Saint-Cyr l'Ecole Ville de Fontenay-le-Fleury Ville de Fontenay-le-Fleury Agence architectureo OUAZI Emilie ET Agence Hamadryade DUMONT Julien Agence architectureo OUAZI Emilie ET Agence Hamadryade DUMONT Julien Terca Agora noir graphite Koramic Vauban 2 Droite Ardoise Terca Agora noir graphite Koramic Vauban 2 Droite Ardoise
© ? Geraldine Bruneel Geraldine bruneel Geraldine bruneel

Daten & Fakten

Projektname: L’Ampli, Fontenay-le-Fleury, Frankreich

 

Architektur   Agence Architectureo, Emilie Ouazi; Agence Hamadryade Architecture, Julien Dumont

Bauherr   Gemeinde Fontenay-le-Fleury

Jahr der Fertigstellung   2020

Verwendete Produkte   Terca Agora black graphite, ­Koramic Vauban 2 Droite Ardoisé

Gebäudetyp  Öffentlich

Ausgabe  architectum #32

Koramic Terca Monde VANINETTI Rosny-sur-Seine et SISAP Saint-Cyr l'Ecole VANINETTI Rosny-sur-Seine SISAP Saint-Cyr l'Ecole Ville de Fontenay-le-Fleury Ville de Fontenay-le-Fleury Agence architectureo OUAZI Emilie ET Agence Hamadryade DUMONT Julien Agence architectureo OUAZI Emilie ET Agence Hamadryade DUMONT Julien Terca Agora noir graphite Koramic Vauban 2 Droite Ardoise Terca Agora noir graphite Koramic Vauban 2 Droite Ardoise
© ? Geraldine Bruneel Geraldine bruneel Geraldine bruneel

Kontaktieren Sie uns

Mehr Inspiration

© Wienerberger s.r.o.
So setzt sich Geschichte fort

In Tschechien lebt der Charme der Vergangenheit wieder auf