Lernen von und in der Natur

architectum Ausgabe: Nachhaltigkeit

DCIM\100MEDIA\DJI_0477.JPG

Krishnamurti The School

Eine umweltfreundliche Schule in Indien

DCIM\100MEDIA\DJI_0432.JPG

Verwendete Produkte

Porotherm Smart Bricks, in den Stärken Porotherm HP Bricks und Porotherm HP Half Bricks

Lernen von und in der Natur

Die renommierte Tagesschule in Chennai, Indien, musste nach 35 Jahren an einen neuen Ort umziehen. Eine einmalige Gelegenheit, einen umweltfreundlichen Campus zu entwerfen, der die rund 400 Personen am Campus zu einer nachhaltigen Lebensweise inspiriert.
 

Zusammenspiel aus Campus und Natur

"Wer den Kontakt zur Natur verliert, verliert den Kontakt zur Menschlichkeit“ – so formulierte es der indische Philosoph Jiddu Krishnamurti (1895–1986), dessen Lehren im Zentrum der Tagesschule „The School“ der Krishnamurti Foundation India stehen. Der ganzheitliche Ansatz der Schule sieht vor, dass Nachhaltigkeit gelebt wird und vor allem auch sichtbar ist. So achtete das in Chennai ansässige Architekturbüro Green Evolution beim Bau des Campus darauf, die 76 bestehenden Bäume am Grundstück zu erhalten. Daraus ergibt sich ein organisches Zusammenspiel aus dem Campus und der umliegenden Natur, das im Innenhof optisch und physisch erfahrbar wird.

Nachhaltige Ressourcennutzung

Bei der Planung integrierte das Architekturbüro ein umfassendes Nachhaltigkeitskonzept: Am Campus wird Regen- und Abwasser vollständig aufbereitet und wiederverwendet, gemäß des Null-Abfall-Prinzips werden die anfallenden organischen Abfälle vor Ort kompostiert und es fällt 50 % weniger Energie an als am alten Campus. 2018 erhielt der neue Campus dafür das Green-School-Zertifikat mit der höchsten Platinbewertung vom Indian Green Building Council. Daneben sind auch die Baumaterialien mit Umweltsiegeln ausgezeichnet: Der verwendete Tonziegel – Porotherm Smart Bricks – ist für seine ressourcenschonende Nachhaltigkeit vom indischen Green Building Council (IGBC) ausgezeichnet. Das erreichte der Ziegel durch geringe U-Werte, durch die Nutzung regionaler und recycelter Rohstoffe wie Kohlenasche oder Granitschlamm. Der hohle Tonziegel erreicht je nach Ausführung U-Werte von 1 W/(m²·K), was in den heißen indischen Sommern Energie für Klimaanlagen spart. 

„Wer den Kontakt zur Natur verliert, verliert den Kontakt zur Menschlichkeit.“ - Jiddu Krishnamurti 

Lichtumspielte Lieblingsplätze

Während des Entwurfprozesses kam das Team von Green Evolution mehrmals zu unterschiedlichen Tageszeiten, um ein Gefühl für das Licht und die Thermik zu bekommen. Das Ergebnis ist die offene Anordnung von sechs Gebäuden, die einen luftigen Durchzug des Windes erlaubt. Die bestehenden Bäume im Innenhof dienen als natürliche Schattenspender. Licht- und Schattenspiele ziehen sich von den Baumkronen bis zu den Fassaden. Indische Jalis sind kunstvoll verzierte Wandteile aus Halbziegeln, die eine organische, filigrane Fassadenoptik schaffen. Obwohl der neue Baugrund kleiner ist als der Grund des ehemaligen Schulgebäudes, konnte der Neubau mit einer effizienteren Gebäudeverteilung und Raumaufteilung mehr Platz schaffen. „Mein Lieblingsplatz ist das ‚thinnai‘ in der offenen Aula, ein Ort, an dem ich mich zurücklehnen, den kühlen Stein unter mir spüren und dem leisen Rascheln der Blätter lauschen kann, während ich ein Gespräch mit einem Kollegen oder einem Schüler führe“, beschreibt der Lehrer Arvind Ranganathan den Alltag am neuen Naturcampus.

Daten & Fakten

Projektname: The School, Thazhambur, Chennai, Indien

Architekt   Green Evolution

Bauherr   Krishnamurti Foundation India

Jahr der Fertigstellung   2018

Kategorie   Sustainability, Fokus auf Nachhaltigkeit und soziale Aspekte

Verwendete Produkte  Porotherm Smart Bricks

Porotherm Smart Bricks – Indien

Mehr Inspiration

Download

Alle Ausgaben

Wohnhaus Skibet

Wo Privates und Gemeinschaft eins werden

Lernen im Dreieck

Ein hochwertiger Lern- und Aufenthaltsort