Gewinner Special Prize Kategorie “Feeling at home”: Can Jaime I n ́Isabelle
© TEd’Aarquitectes

Mit der Landschaft verschmolzen

Brick Award 20

Can Jaime i n Isabelle; Brick Award 2020 Special Prize Winner; Category "Feeling at Home"; Architects: TedA Arquitectes; Photo:  TedA Arquitectes
© TedA Arquitectes

Can Jaime i n’Isabelle

Feeling at home - Special Prize Winner

Can Jaime i n Isabelle; Brick Award 2020 Special Prize Winner; Category "Feeling at Home"; Architects: TedA Arquitectes; Photo:  TedA Arquitectes
© TedA Arquitectes

Verwendete Produkte

Hintermauerziegel, Pflasterklinker

Mit der Landschaft verschmolzen

Ihre Liebe zum Detail und ihren Blick für vielfältige Klarheit bewiesen TEd’A arquitectes bei diesem Einfamilienhaus, das topographisch perfekt an Mallorcas Landschaft angepasst ist und im Inneren seine eigene kleine Oase beherbergt.

Tradition und Landschaft integriert

Das Einfamilienhaus „Can Jaime i n’Isabelle“ im spanischen Palma vereint zwei Konzepte in sich: mediterrane Architekturtradition und landschaftliche Integration. Das Design greift die historische Baukultur Mallorcas mit ihren schmuckvollen Innenhöfen auf, die nach außen meist verborgen bleiben. Diese Innenhöfe – auch Patio genannt – haben traditionell als Mittelpunkt des Hauses eine wichtige soziale Funktion als Ort der Begegnung und schützen gleichzeitig im Sommer wie im Winter vor klimatischen Einflüssen.

Detaillierte Überraschungen

Der Grundriss des gesamten Komplexes ist fast – aber nicht ganz – quadratisch und die äußeren Mauern aus Stein wirken undurchdringlich. Im Inneren hingegen überrascht das Gebäude mit einer Oase aus räumlicher Vielfalt, Vorhallen, Pflanzen und Arkaden. Bei „Can Jaime i n’Isabelle“ sind es vier kleinere Innenhofgärten, die authentisch traditionelle und moderne Elemente in sich vereinen. Sie schließen an den zentralen Hof an und sind einzelnen Schlafzimmern, Wohnräumen und der Küche zugeordnet. Im Gegensatz zu den äußeren, groben Mauern, wirken die inneren sehr aufgeräumt, durch die schmalen Lehmziegel aber trotzdem naturverbunden. 

Lebendige Patina

Ein weiterer besonderer Aspekt des Projektes ist die Anpassung an die Topographie. Das Grundstück liegt an einem steilen Südhang mit einer Zufahrtsstraße an der Nordseite, welche über dem Gebäude liegt und von dort einen atemberaubenden Blick nach Süden erlaubt. Die Aussicht wird nicht gestört, denn das Haus ist wie in den Boden eingelassen und fügt sich durch seinen Materialmix ideal in die Landschaft: Das Dach ist mit heimischen Gräsern und Sträuchern begrünt und die Betonmauern wurden aus Steinen aus dem Gelände selbst errichtet. 
 
Im Inneren des Gebäudes dominieren ebenso die lokal gewonnenen Lehmziegel Böden und Wände – in den Innenhöfen freigelegt, in den Räumen weiß gestrichen. Gemusterte Fliesen sowie Holzelemente runden die Optik ab. Das Haus soll laut TEd’A arquitectes Texturen und Falten haben und mit der Zeit eine Patina bekommen – eben wie traditionelle Konstruktionen, die aktiv erlebt werden. Aus diesem Grund geht der Spezialpreis des Brick Awards an „Can Jaime i n’Isabelle“. Hier geht es nicht nur ums Zuhause-Fühlen im eigenen Haus, sondern auch in einer Kultur und ihrer historischen Entwicklung.

Can Jaime i n Isabelle; Brick Award 2020 Special Prize Winner; Category "Feeling at Home"; Architects: TedA Arquitectes; Photo:  TedA Arquitectes
© TedA Arquitectes

Daten & Fakten

Projektname: Can Jaime i n’Isabelle, Palma, Spanien

Architekt   TEd’A arquitectes

Bauherr   Jaime Estela and Isabelle Abermann

Jahr der Fertigstellung   2018

Kategorie  Feeling at home, Special Prize Winner

Verwendete Produkte  

Hintermauerziegel 

Pflasterklinker

 



Can Jaime i n Isabelle; Brick Award 2020 Special Prize Winner; Category "Feeling at Home"; Architects: TedA Arquitectes; Photo:  TedA Arquitectes
© TedA Arquitectes

Kontaktieren Sie uns

Mehr Inspiration

© Rafael Gamo
Ausblick, Einblick, Durchblick

Feeling at home - Kategoriesieger

© Stefan Müller
Ein überdimensionales Bücherregal

Working together - Kategoriesieger