Zum Menü Zum Inhalt
ArchivArrowArrow downCloseFacebookFullscreenInstagramLogo TextMagnifierMinusNextNumberOverviewPinterestPrevQuote 1Quote 2Social MediaShareTwitterUpdatesWienerberger LogoYouTubeYoutube
Ausgabe #20

EINE WASSERMÜHLE MIT AUßERGEWÖHNLICHER FORM

Dach & Fassade

Die Viviparus Süßwasserschnecke war der Formgeber für diese ungewöhnliche Wassermühle in den Niederlanden. Verschiedenfarbige Ziegel sorgen für den natürlichen und zeitlosen Look, den sich die Architekten vorgestellt hatten.
Wienerberger, Watergemaal, Uithoorn/Netherlands, Oostindie Architecten and Buro van der Goes architects © DigiDaan
© DigiDaan
Wienerberger, Watergemaal, Uithoorn/Netherlands, Oostindie Architecten and Buro van der Goes architects © DigiDaan
© DigiDaan
Zum Artikel
Wienerberger, Watergemaal, Uithoorn/Netherlands, Oostindie Architecten and Buro van der Goes architects © DigiDaan
© DigiDaan

EINE WASSERMÜHLE MIT AUßERGEWÖHNLICHER FORM

Dach & Fassade

Die Viviparus Süßwasserschnecke war der Formgeber für diese ungewöhnliche Wassermühle in den Niederlanden. Verschiedenfarbige Ziegel sorgen für den natürlichen und zeitlosen Look, den sich die Architekten vorgestellt hatten.

Das Wasserversorgungsunternehmen für Amsterdam und Umgebung, Waternet, beabsichtigte, in Uithoorn eine neue Wassermühle zu bauen. Als das Projekt spruchreif wurde, hatte Oostindie Architecten bereits einige Jahre mit dem Unternehmen zusammengearbeitet. Allerdings war dieses Projekt für das kleine Architekturbüro etwas zu groß, sodass Van der Goes Architecten mit ins Boot geholt wurde. Gemeinsam gewannen Sie die Ausschreibung und konzipierten und leiteten das Projekt zusammen.

Wienerberger, Watergemaal, Uithoorn/Netherlands, Oostindie Architecten and Buro van der Goes architects © DigiDaan
© DigiDaan

Inspiriert durch die Funktion einer Mühle und die Form einer Schnecke
„Die Form beruht auf der Funktion einer Mühle – sie pumpt Wasser in linearer Bewegung vom Polder in den Fluss – und auf der Form der Schnecken, die hier einheimisch sind. Deshalb wurde als Arbeitstitel für das Projekt auch ‚Viviparus‘ gewählt“, erklärt Oostindie. Van der Goes fügt hinzu: „Die Unterteilung des Schneckenhauses kann man auch im Gebäude wiedererkennen.“

Bei der Betrachtung einer Viviparus fallen die unterschiedlichen Farben des Schneckenhauses auf. Das sorgt für eine abwechslungsreiche Optik.

Van der Goes

Wienerberger, Watergemaal, Uithoorn/Netherlands, Oostindie Architecten and Buro van der Goes architects © DigiDaan
© DigiDaan

Natürliche Materialien – natürlicher Look
Die Bedachung für dieses Projekt sorgte für einige Diskussionen. Ursprünglich hatte man Waternet ein Zinkdach vorgeschlagen, das allerdings aufgrund der negativen Auswirkungen auf die Wasserqualität abgelehnt wurde. Daher boten sich Tonziegel als Alternative an. Die Architekten waren zudem auf der Suche nach einer zeitlosen, natürlichen Optik. Die unterschiedlichen Erdtöne der Tonziegel sorgten dann für das gewünschte Erscheinungsbild.

Um ein nettes Muster zu erhalten, haben wir eine Struktur für die Ziegel entworfen.

Oostindie Architecten

Facts
  • Projektname
    Watergemaal, Uithoorn, Niederlande
  • Architekt
    Oostindie Architecten und Van der Goes Architecten
  • Bauherr
    Waternet
  • Verwendete Produkte

    Koramic Leipan 301 in verschiedenen Farben: grau – rot – blau – schwarz – braun glasiert

  • Jahr der Fertigstellung
    2015
Leipan 301 Mix - Pottelberg

Dach

Koramic Leipan Mix 301 – Niederlande