Zum Menü Zum Inhalt
ArchivArrowArrow downCloseFacebookFullscreenInstagramLogo TextMagnifierMinusNextNumberOverviewPinterestPrevQuote 1Quote 2Social MediaShareTwitterUpdatesWienerberger LogoYouTubeYoutube
Ausgabe #21

EIN UMWELTBEWUSSTER WOHNBAU ETABLIERT SICH

e4

„Le Candide“ ist ein mehrstöckiges Sozialwohnungsbauprojekt in Frankreich, mit dem 29 Wohnungen in einer zuvor eher verwahrlosten Wohngegend entstehen sollten. Das Projekt gründet auf dem Wienerberger e4-Konzept: Ecology (Erneuerbare Energie), Economy (Erschwingliche Kosten), Energy (Energieeffizienz) und Emotion (Einzigartige Wohnqualität).
Wienerberger, Le Candide, Bruno Rollet Architecte © Luc Boegly
Le Candide © Bruno Rollet Architecte
Zum Artikel
Wienerberger, Le Candide, Bruno Rollet Architecte © Luc Boegly
Le Candide (exterior), Bruno Rollet Architecte © Luc Boegly

EIN UMWELTBEWUSSTER WOHNBAU ETABLIERT SICH

e4

„Le Candide“ ist ein mehrstöckiges Sozialwohnungsbauprojekt in Frankreich, mit dem 29 Wohnungen in einer zuvor eher verwahrlosten Wohngegend entstehen sollten. Das Projekt gründet auf dem Wienerberger e4-Konzept: Ecology (Erneuerbare Energie), Economy (Erschwingliche Kosten), Energy (Energieeffizienz) und Emotion (Einzigartige Wohnqualität).

Das Gebäude könnte treffenderweise als Wohn-Lebensraum bezeichnet werden und soll eine Alternative für urbanes Wohnen darstellen. Für die Architekten ist es ein Ideenlabor, das den Bewohnern Möglichkeiten eines „natürlichen Wohnens“ in einem mehrstöckigen Gebäude eröffnet. Der Zwillingsblock beherbergt eine Reparaturwerkstatt im Erdgeschoss, auf dem Dach gibt es einen Gemüsegarten und Gewächshäuser, eine Windturbine zur Bewässerung und einen Spielplatz mit einer Terrasse für Kinder.
KERAMISCHE BAUSTOFFE – FÜR INNEN UND AUSSEN

Betrachtet man das Gebäude von außen, fallen zuerst die Balkone auf. Mit ihren geflochtenen Weidenbalustraden und dem unterschiedlichen Aussehen auf jedem Stockwerk bringen sie eine Wellenbewegung in die Fassade. Nachts leuchten hier LEDs wie kleine Glühwürmchen, die tagsüber wieder aufgeladen werden. Zweischalige Ziegelwände sorgen für eine zusätzliche Wärme- und Schalldämmung und ein besseres Innenraumklima für die Bewohner.

 

Wienerberger, Le Candide, Bruno Rollet Architecte © Luc Boegly
© Luc Boegly
Wienerberger, Le Candide, Bruno Rollet Architecte © Luc Boegly
© Luc Boegly

VORBILD DURCH INNOVATION

Dieses Projekt ergab sich aus einem Architekturwettbewerb und erhielt später einen Preis bei einem Ideenwettbewerb für CO2-arme Lösungen. Damit konnte man die Energiesparmöglichkeiten überprüfen und Systeme vorschlagen, mit denen CO2-Emissionen von weniger als 5 kg/m2a erreicht werden konnten. Die Wohnbaugenossenschaft entschied sich für die Umsetzung dieser Änderungsvorschläge und verband somit Architektur, Gebäudetechnik und soziales Engagement miteinander. Zu den neuen Technologien, die in das Projekt integriert wurden, gehörten eine Photovoltaikanlage, eine Grundwasserwärmepumpe, eine Abwasser-Wärmerückgewinnungsanlage und ein hybrides natürliches Belüftungssystem. Das Projekt ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, wie Vororte durch attraktiven und umweltfreundlichen Wohnbau aufgewertet werden können.

 

Wienerberger, Le Candide, Bruno Rollet Architecte © Luc Boegly
© Luc Boegly

Das Wohnviertel war lange Zeit vernachlässigt worden, sodass wir quasi von vorn anfangen mussten. Ziegel ist dafür sehr gut geeignet. Die Zeit kann ihm nichts anhaben.

Bruno Rollett, Bruno Rollet Architecte

Daten & Fakten
  • Projektname
    Le Candide, Vitry-sur-Seine, France
  • Architekt
    Bruno Rollet Architecte
  • Bauherr
    OPH de Vitry-sur-Seine (Housing improvement operation)
  • Verwendete Produkte

    Porotherm GFR20Th+,Terca Rhônes

    Primary energy consumption: 18.93 kWh/m2a

    Thermal heat consumption: 8.54 kWh/m2a

    CO2 emissions: 2.1 kgCO2/m2a

  • Jahr der Fertigstellung
    2012
Terca Rhones

Fassade

Terca Rhônes – Frankreich