Zum Menü Zum Inhalt
Ausgabe #27

SYMBIOSE AUS FORM UND FUNKTION

Mehrfamilienhaus

Design und Kosteneffizienz schließen sich nicht aus. Die Residenz Safran, ein Wohnhaus mit 48 Einheiten in Ouistreham in der Normandie, ist dahingehend zu einem Referenzprojekt geworden. Denn CB Architectes haben ein e4-Haus realisiert, welches sich durch den Einsatz von Terrakotta-Ziegeln optimal in die Umgebung einfügt und gleichzeitig alle Blicke auf sich zieht.
Building: e4 Safran Residence - France
© Armel Istin
Porotherm RF G20 - France
© Armel Istin
Building: e4 Safran Residence - France
© Armel Istin
Zum Artikel
Building: e4 Safran Residence - France
© Armel Istin

SYMBIOSE AUS FORM UND FUNKTION

Mehrfamilienhaus

Design und Kosteneffizienz schließen sich nicht aus. Die Residenz Safran, ein Wohnhaus mit 48 Einheiten in Ouistreham in der Normandie, ist dahingehend zu einem Referenzprojekt geworden. Denn CB Architectes haben ein e4-Haus realisiert, welches sich durch den Einsatz von Terrakotta-Ziegeln optimal in die Umgebung einfügt und gleichzeitig alle Blicke auf sich zieht.

Die Zielsetzung lautete, allen Anforderungen an einen modernen Ziegelhausbau zu erschwinglichen Kosten gerecht zu werden, wobei maximaler Wohnkomfort und Wohngesundheit volle Berücksichtigung erfahren sollten. Dieser Anspruch wurde in den Wohnungen erreicht, schließlich wurde das Gebäude vom französischen Verein EFFINERGIE als erstes Projekt mit dem Label BEPOS effinergie 2017 zertifiziert. Frankreich gilt nicht nur als Vorreiter beim Klimaschutz, sondern auch als ein Land, in dem vollendetes Design einen hohen Stellenwert besitzt. Bei diesem Vorzeigeobjekt stellten die Architekten von CB Architectes ihr Können unter Beweis und kreierten eine Symbiose aus Form und Funktion, wobei ein sehr kompaktes Ensemble mit einer klar strukturierten Fassade entstanden ist und die Baukörper Charakter bzw. Ecken und Kanten zeigen.

Building: e4 Safran Residence - France
© Armel Istin

Alles aufeinander abgestimmt
Für das Gebäude wurde der Porotherm GF R20 verwendet und von innen zusätzlich mit expandiertem Polystyrol isoliert. Der 20 cm starke Wienerberger Terrakotta-Ziegel bietet viermal mehr Dämmung als herkömmliches Mauerwerk und stellt gleichzeitig eine wirtschaftliche Baulösung dar. Um Wärmeverluste ganzheitlich zu verhindern, wurden die Dächer mit 32 cm Glaswolle ausgestattet und die Decken der verschiedenen Stockwerke zusätzlich mit 5 bis 10 cm expandiertem Polystyrol gedämmt. Die Fenster sind hauptsächlich nach Süden ausgerichtet und verfügen über eine Hochleistungs-Doppelverglasung. Das so erreichte hohe Level an Energieeffizienz äußert sich dabei auch in Form von niedrigen Betriebskosten. Um die Raumluftqualität zu verbessern, wurde in jeder Wohneinheit ein mechanisches Belüftungssystem installiert, das durch den Grad der Luftfeuchtigkeit im Wohnraum gesteuert wird.

Porotherm RF G20 - France
© Armel Istin

Selbstversorgung auf neuem Niveau
Individuelle Gas-Brennwertkessel sorgen für die Heizung und Warmwasserbereitung. Darüber hinaus wurden auf den Dächern der beiden Gebäude mehr als 540 m2 Photovoltaikmodule mit Spitzenleistungen von 45,5 kWp und 41,6 kWp installiert, die die benötigte Energie abdecken können. Ein Haus, das sich mit erneuerbarer Energie nachhaltig selbst versorgt – bereit für die Zukunft.

Facts & Figures
  • Projektname
    Safran Residence, Ouistreham Riva-Bella, Frankreich
  • Architekt
    Privat
  • Bauherr
    Partélios Habitat_Social Housing
  • Verwendete Produkte

    Porotherm GF R20 + Innenisolation 11 cm

  • Jahr der Fertigstellung
    2017
Porotherm GF R20 - France

Porotherm GF R20 – Frankreich