Zum Menü Zum Inhalt
Ausgabe #24

GLÄNZENDER ZIEGEL FÜR EIN URBANES BAULÜCKENPROJEKT

Renovierung

Das 50 m hohe Allure-Bauprojekt im berühmten Stadtteil Batignolles im 17. Arrondissement von Paris, Frankreich, ruft ein Gefühl von Leichtigkeit und Finesse hervor. Das Wohnbauprojekt wurde in einer dichten Bestandsbebauung erstellt. Ein Fassadenplattensystem mit integrierten Tonziegeln verstärkt die Ausstrahlung des Gebäudes und trägt dazu bei, dass es sich von der benachbarten urbanen Architektur abhebt.
Building: Allure, France
©Géraldine Bruneel
Building: Allure, France
©Géraldine Bruneel
Building: Allure, France
©Géraldine Bruneel
Zum Artikel
Building: Allure, France
©Géraldine Bruneel

GLÄNZENDER ZIEGEL FÜR EIN URBANES BAULÜCKENPROJEKT

Renovierung

Das 50 m hohe Allure-Bauprojekt im berühmten Stadtteil Batignolles im 17. Arrondissement von Paris, Frankreich, ruft ein Gefühl von Leichtigkeit und Finesse hervor. Das Wohnbauprojekt wurde in einer dichten Bestandsbebauung erstellt. Ein Fassadenplattensystem mit integrierten Tonziegeln verstärkt die Ausstrahlung des Gebäudes und trägt dazu bei, dass es sich von der benachbarten urbanen Architektur abhebt.

Noch vor Start des Projekts gab es einen Dialog zwischen den Beteiligten, der sich als erfolgreich erwies. Diese vorbereitenden Gespräche dienten dazu, eine Vorstellung dafür zu entwickeln, wie das neue Bauprojekt aussehen könnte. FRESH Architectures und ITAR architectures entwarfen die Gesamtidee von Allure, eine facettenreiche architektonische Komposition. Das Bauprojekt wird durch die benachbarten Gebäude definiert: einen 15-stöckigen Turm, ein siebenstöckiges Gebäude und Stadthäuser. „Es handelt sich um einen dreieckigen Bauplatz und die Idee für das Gebäude basiert auf einer gigantischen Origami-Struktur, die so gestaltet ist, dass sie Ansichten der Wohnungen aus jedem Winkel eröffnet“, erklärt Julien Rousseau von FRESH Architectures.

Building: Allure, France
©Géraldine Bruneel

Finden des perfekten Farbtons für das mittelhohe Gebäude
Angesichts der hellen Farben des Betons, der für den 15-stöckigen Turm verwendet wurde, und der metallischen und schwarzen Farbtöne der benachbarten Gebäude entschieden sich die Architekten, das mittelhohe Gebäude mit dämmenden Tonziegeln zu verkleiden. Wegen seiner guten Dämmwirkung und weil es schnell und einfach anzubringen war, wurde ein Fassadensystem mit ziegelverkleideten Platten verwendet. Die Platten bestehen aus Tonverblendziegeln auf Polyurethanschaumdämmung, die in einem einzigen Arbeitsgang mithilfe mechanischer Wandfixierungen und Dübel an der Tragstruktur befestigt werden können.

Building: Allure, France
©Géraldine Bruneel

Natürliche Alterung der Materialien
Um die Verwendung der perfekten Farbkombination sicherzustellen, wurde ein Prototyp auf der Baustelle erstellt, anhand dessen die Beleuchtung, die schimmernden Effekte und das Erscheinungsbild aus einer Vielzahl von Entfernungen beurteilt werden konnten. Am Ende wurden drei Farbtöne ausgewählt. Die Platten vermitteln den Eindruck traditioneller Ziegel und Julien Rousseau weiß zu schätzen, dass „sich wie bei alten Ziegeln langsam eine Patina entwickelt. Mit der Zeit tritt die Verfugung mehr hervor und ermöglicht eine natürliche Alterung des Gebäudes.“

Building: Allure, France
©Géraldine Bruneel

Auswahl des richtigen Mörtels
Die Farbe des Mörtels war ebenfalls wichtig, da sie eine erhebliche Auswirkung darauf hat, wie die Farben der Verblendziegel wahrgenommen werden, und damit auf den Erfolg der Farbkombination. Die helle Farbe hat eine reflektierende Eigenschaft und erscheint bei Sonnenschein weißer. Aus der Nähe erscheint Passanten die Fassade daher durch Fugen aufgegliedert, wie Pariser Ziegel. Wenn sie sich weiter weg bewegen, ähnelt das Design einem Textilgewebe und sorgt dann für einen leicht schimmernden Effekt aus allen Winkeln des Gebäudes.

DATEN & FAKTEN
  • Projektname
    Allure, Paris, Frankreich
  • Architekt
    FRESH Architectures und Itar architectures
  • Bauherr
    Bauunternehmen Fernandes
  • Verwendete Produkte

    Kess-Terracottaplatten aus dem Terca-Sortiment in den Farbtönen Elmore, Nero Zwart und Forum Cromo

  • Jahr der Fertigstellung
    2017
Close-up Building: Allure, France

Fassade

Kess terracotta panels from the Terca range, in the shades Elmore, Nero Zwart and Forum Cromo – France