Project built with St-Ives Terca Brick (plant Péruwelz) in Architectum #31 from New Zealand
© markhamiltonphotography 2020

Ein Ziegel wandert aus

architectum Ausgabe #31

Project built with St-Ives Terca Brick (plant Péruwelz) in Architectum #31 from New Zealand
© markhamiltonphotography 2020

Luxuriöses Einfamilienhaus

in Neuseeland

Project built with St-Ives Terca Brick (plant Péruwelz) in Architectum #31 from New Zealand
© markhamiltonphotography 2020

Verwendete Produkte

Terca Peruwelz St.Ives

Ein Ziegel wandert aus

Wo fängt man an, wenn man ein luxuriöses Einfamilienhaus inmitten einer Milchviehfarm in der weiten grünen neuseeländischen Landschaft konzipieren soll? In diesem Fall war es schnell eine klare Sache: beim Ziegel.

Ein luxuriöses Einfamilienhaus in Neuseeland

Sie hätten schon zahlreiche Häuser gebaut, aber dieses sei ganz anders als alle vorherigen, erzählen die Hauseigentümer Bronwyn und Bruce Turton. Als Innenarchitektin und Baumeister suchten sie einen komplett neuen Ansatz für ihr Zuhause in den Horsham Downs, einer Siedlung im Norden Neuseelands. Die Begeisterung für ein Ziegelgebäude kam mit einem Vorschlag des Architekten Tane Cox von Red Architecture. „Zuerst schien der Gedanke, Ziegel aus Europa zu importieren, völlig unerreichbar. Wir hatten nur drei Muster von Ziegeln vor Ort sowie Fotos von anderen Bauprojekten“, erzählt Bronwyn Turton. 
 
„Dank des professionellen Teams von Stellaria, dem Wienerberger Partner in Neuseeland, lief die Umsetzung dann ohne Probleme und unsere Wahl fiel auf den St-Ives-Ziegel.“ Durch die natürlichen Materialien, die Mischung aus Flach- und Satteldächern sowie den großzügigen Blick auf das Naturreservat Hakarimata soll das Gebäude eine Hommage an die umgebende Landschaft darstellen. „Der Ziegel gab schließlich den Ton für den Rest unseres Hauses an“, so Turton.

„Dank des professionellen Teams von Stellaria, dem Wienerberger Partner in Neuseeland, lief die Umsetzung dann ohne Probleme und unsere Wahl fiel auf den St-Ives-Ziegel“ - Bronwyn Turton

Nahtlose Übergänge

Eine der Herausforderungen für die Bauunternehmer von Turton Building war es, die perfekten Verbindungen zu schaffen: Ziegel zu Zedernholz, Ziegel zu Stahl, Ziegel zu den Bodenbelägen. Überall mit einer Toleranz von nur 2 mm. Mehr als zwölf Monate plante Bruce Turton die genaue Umsetzung dafür. Mit ihrem Team von Turton Oliver Interior Design machte sich Bronwyn Turton an die Innenarchitektur. Der Ziegel fungierte dabei als Ausgangspunkt für die Auswahl der Texturen und Formen innerhalb der Stein-, Holz- und Stahleinrichtung. 
 
Für die richtige Beleuchtung und Lichtatmosphäre holten sich die Bauherren zudem die Expertise von Meredith Devoy von Alumia Lighting. Entstanden ist ein Haus, in dem alle Elemente nahtlos zusammengeführt werden und mühelos ineinanderfließen. „Der St-Ives-Ziegel war die ideale Wahl, um die Harmonie und Balance in unser Zuhause zu bringen“, ist sich Bronwyn Turton sicher. 

Project built with St-Ives Terca Brick (plant Péruwelz) in Architectum #31 from New Zealand
© markhamiltonphotography 2020

Daten & Fakten

Projektname: Horsham Downs, Neuseeland

 

Architekt   Tane Cox Red Architecture Ltd

Bauherr   Bruce und Bronwyn Turton

Jahr der Fertigstellung   2019

Verwendete Produkte   Terca Peruwelz St.Ives

Gebäudetyp  Einfamilienhaus

Ausgabe  architectum #31

Project built with St-Ives Terca Brick (plant Péruwelz) in Architectum #31 from New Zealand
© markhamiltonphotography 2020

Kontaktieren Sie uns

Mehr Inspiration

© Wienerberger Finland
Monochromer Wellengang
Liebe zum Detail bei diesem Mehrfamilienhaus in Finnland