Zum Menü Zum Inhalt
Ausgabe #27

RAUMWUNDER IM STADTZENTRUM

Öffentliches Gebäude

Mitten in Malmö hat die Architektengruppen I Malmö AB ein ungewöhnliches Sportzentrum verwirklicht. Das Projekt war aus zweierlei Gründen herausfordernd: Die Integration eines Multifunktionsbaus in zentralster Lage der Stadt und die gestalterische Einbettung des Gebäudes in die Umgebung. Heute ist die „Hästhagens Sporthall“ ein sozialer Treffpunkt der Einwohner und fügt sich durch die natürlich anmutende Fassade aus Wasserstrichziegeln bestens in die Nachbarschaft ein.
Building: Hästhagens Sporthall - Sweden
© Anna Maria Wendt
Building: Hästhagens Sporthall - Sweden
© Anna Maria Wendt
Building: Hästhagens Sporthall - Sweden
© Johannes Domeier
Zum Artikel
Building: Hästhagens Sporthall - Sweden
© Johannes Domeier

RAUMWUNDER IM STADTZENTRUM

Öffentliches Gebäude

Mitten in Malmö hat die Architektengruppen I Malmö AB ein ungewöhnliches Sportzentrum verwirklicht. Das Projekt war aus zweierlei Gründen herausfordernd: Die Integration eines Multifunktionsbaus in zentralster Lage der Stadt und die gestalterische Einbettung des Gebäudes in die Umgebung. Heute ist die „Hästhagens Sporthall“ ein sozialer Treffpunkt der Einwohner und fügt sich durch die natürlich anmutende Fassade aus Wasserstrichziegeln bestens in die Nachbarschaft ein.

Der Platzmangel in Städten verlangt kreative Lösungen der Architektur. Auf der Fläche, die normalerweise für eine Sporthalle kaum reicht, hat die Architektengruppen I Malmö AB gleich zwei Sporthallen geplant. Durch das einzigartige Konzept war es möglich, die beiden Hallen übereinander zu realisieren. Damit wurde nicht nur den beiden angrenzenden Schulen der langersehnte Wunsch nach einer neuen Sporthalle erfüllt, sondern auch ein Freizeitzentrum und Treffpunkt für alle EinwohnerInnen der Stadt gebaut.

Ein Sportzentrum als Motivation für Bewegung
Große Fenster in die Richtung einer Hauptstraße stellen einen Kontakt zwischen den Aktivitäten innen und außen her. Rund 1.800 Schüler unterschiedlicher Altersgruppen nutzen das Sportzentrum untertags. Außerhalb der Schulzeiten ist es für die Öffentlichkeit frei zugänglich und wird für verschiedene Freizeitsportangebote und Veranstaltungen frequentiert. Auch ein Café und eine Parkanlage befinden sich auf dem Areal. Im Außenbereich gibt es zusätzlich einen Tischtennis- und Basketball-Platz sowie eine Laufbahn. Dadurch werden die Bürger zur Bewegung motiviert und haben darüber hinaus einen Treffpunkt für soziale Aktivitäten. Das begrünte Dach der Hallen bietet zusätzliche Grünflächen in der Stadt.

Building: Hästhagens Sporthall - Sweden
© Anna Maria Wendt

Fließende Übergänge zur Umgebung
Damit sich die Hallen ins Stadtbild einfügen und zu den angrenzenden älteren Gebäuden passen, wurden sie mit den rotbraunen Wasserstrichziegeln W 409 Valmue aus der dänischen Fertigung in Petersminde ummauert. Um dem großen Koloss seine optische Wucht zu nehmen und ihm einen eigenen Charakter zu verleihen, wurden auf der straßenseitigen Fassade abwechselnd schmale und breite Fenster eingebaut sowie ein besonderes Ziegelmuster geschaffen. Durch diagonal angeordnete, herausstehende Ziegel und verschiedene Verfugungsvarianten ergibt sich ein eindrucksvolles Ornament, das an einen Kelimteppich erinnert und verschiedene Schattenwirkungen hervorbringt. Während des Bauprozesses wurden detaillierte Zeichnungen, physikalische Großversuche an der Fassadenwand in enger Zusammenarbeit zwischen Maurer und der Architektengruppen I Malmö AB durchgeführt, um das gewünschte Ergebnis der aufwendig gestalteten Fassade zu erzielen.

Building: Hästhagens Sporthall - Sweden
© Anna Maria Wendt

Zukunftsfähiges Konzept
Neben den umfangreichen ästhetischen Möglichkeiten war der Nachhaltigkeitsaspekt entlang der Wertschöpfungskette bei der Wahl der Baumaterialien entscheidend. Ziel war es nicht nur energieeffizient zu planen und zu bauen, sondern vor allem auch ein Augenmerk auf die Langlebigkeit der Gebäude zu legen. Mit der Umsetzung der „Hästhagens Sporthall“ hat die Architektengruppen I Malmö AB das eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Facts & Figures
  • Projektname
    Hästhagens Sporthall, Malmö, Schweden
  • Architekt
    Architektengruppen I Malmö AB
  • Bauherr
    Stadsfastigheter, Malmö Stad
  • Verwendete Produkte

    Wasserstrich Ziegel W 409 Valmue

  • Jahr der Fertigstellung
    2019
W 409 Valmue - Sweden

Fassade

Wasserstrich W 409 Valmue – Schweden