Zum Menü Zum Inhalt
ArchivArrowArrow downCloseFacebookFullscreenInstagramLogo TextMagnifierMinusNextNumberOverviewPinterestPrevQuote 1Quote 2Social MediaShareTwitterUpdatesWienerberger LogoYouTubeYoutube
Ausgabe #24

Klima und Kontemplation

Hohe Lebensqualität

Auf den ersten Blick bricht dieser Hindutempel in Vennached, Indien, mit allen Traditionen. Solche Tempel werden normalerweise aus Stein gebaut, aber in diesem Fall wurden Mauerziegel verwendet, da sie in Bezug auf Robustheit, Baulogistik und Langlebigkeit überlegen sind.
Buildings: Hindu Temple in Vennached/India
© AKHILA RAO
Buildings: Hindu Temple in Vennached/India
© Revanth Vojjala
Buildings: Hindu Temple in Vennached/India
© AKHILA RAO
Zum Artikel
Buildings: Hindu Temple in Vennached/India
© AKHILA RAO

Klima und Kontemplation

Hohe Lebensqualität

Auf den ersten Blick bricht dieser Hindutempel in Vennached, Indien, mit allen Traditionen. Solche Tempel werden normalerweise aus Stein gebaut, aber in diesem Fall wurden Mauerziegel verwendet, da sie in Bezug auf Robustheit, Baulogistik und Langlebigkeit überlegen sind.

Indien hat weltweit eine der ältesten Bautraditionen. Die Ursprünge der indischen Architektur können bis in die Städte der früheren Induskultur im dritten Jahrhundert vor Christus zurückverfolgt werden. Ein als Hindutempel oder Mandir bekannter Bautyp wird seit dem siebten Jahrhundert nach Christus verwendet.

Präferenz für Mauerziegel

Der Architekt Hari Krishna Karri plante einen einfachen, dem Heiligen Shirdi Sai Baba gewidmeten Tempel, der in Tandur-Stein, einem gängigen lokalen Baumaterial, errichtet werden sollte. Während der Beratung mit den Kunden und den Behörden wurde jedoch entschieden, aufgrund der besseren Leistung vom grauen Stein zu einem robusteren Baumaterial zu wechseln.

Buildings: Hindu Temple in Vennached/India
© AKHILA RAO

Der Einsatz der Materialien ist innovativ und einzigartig: 15 cm dicke, perforierte Mauerziegel wurden für die Innen- und Außenwände des Tempelraums verwendet. Für die sieben Meter hohe Shikhara, wie die konvexe, abgestufte Turmspitze genannt wird, wurden 10 cm dicke Ziegel verwendet.

“Im Rückblick bin ich mit dieser Entwicklung sehr glücklich“, so Architekt Karri. „Die Art und Weise, wie das Sonnenlicht manchmal symmetrische Schatten wirft und zu anderen Zeiten unvorhersagbar über die Oberfläche der Struktur tanzt, bedeutet, dass das Licht selbst zum Ornament wird.“

Buildings: Hindu Temple in Vennached/India
© Ujjwal Sannala, Akhila Rao
Buildings: Hindu Temple in Vennached/India
© Ujjwal Sannala, Akhila Rao

Abstrakte Ornamente

Die Wahl des Materials ist harmonisch, da das Rot nicht nur die Erde widerspiegelt, sondern die verschiedenen Safrantöne auch in vielen Hindugebäuden und -objekten zu finden sind. „Aber das wichtigste Element jedes Tempels“, so der Architekt, „sind die Ornamente, die normalerweise Menschen, Tiere und Gottheiten darstellen. In diesem Tempel besteht die prächtige Dekoration jedoch abstrakt aus der reinen Geometrie der Shikhara.

Buildings: Hindu Temple in Vennached/India
© Revanth Vojjala

Eine Oase in der Hitze der Stadt

Und die Farbe … sie kommt von den Menschen, die hier ein und aus gehen.“ Der gesamte Tempelbereich profitiert von dem Wind, der durch die Perforationen in den Mauerziegeln weht und eine erfrischende Brise liefert. Der Abkühlungseffekt wird durch die Massenspeicherfähigkeiten der Mauerziegel noch verbessert – sie heizen sich nicht leicht auf und dienen als natürliche Klimaanlage für alle Tempelbesucher. Zusammen mit einem großen Baum bieten sie Schutz vor der Hitze des Tages und einen Platz, an dem die Gedanken in einer spirituellen Umgebung zur Ruhe kommen.

Buildings: Hindu Temple in Vennached/India
© AKHILA RAO
DATEN & FAKTEN
  • Projektname
    Der Tempel und die Menschen, Vennached, Indien
  • Architekt
    SEA – Studio for Environment and Architecture
  • Verwendete Produkte

    Porotherm Smart-Ziegel (Mauerziegel)

  • Jahr der Fertigstellung
    2015
Porotherm Smart Bricks

Hintermauer

Porotherm Smart bricks – Indien