Zum Menü Zum Inhalt
Ausgabe #25

NEUES LEBEN FÜR EIN ALTES MILITÄRHOSPITAL

Renovierung

Das Milho in Ostende, Belgien, ist ein ehemaliges Militärhospital, das umgebaut wurde, um ein neues Stadtquartier speziell für junge Familien zu schaffen. Die traditionellen Ziegelgebäude des Hospitals blieben erhalten und bewahrten ihren Charme. Neue Strukturelemente wurden vorsichtig in das Konzept integriert; Tonziegel und Dachziegel wurden eingesetzt, um eine Verbindung zwischen den alten und den neuen Räumen zu schaffen.
Building: Milho Oostende, Belgium
©Architectengroep III
Building: Milho Oostende, Belgium
©Architectengroep III
Building: Milho Oostende, Belgium
©Architectengroep III
Zum Artikel
Building: Milho Oostende, Belgium
©Architectengroep III

NEUES LEBEN FÜR EIN ALTES MILITÄRHOSPITAL

Renovierung

Das Milho in Ostende, Belgien, ist ein ehemaliges Militärhospital, das umgebaut wurde, um ein neues Stadtquartier speziell für junge Familien zu schaffen. Die traditionellen Ziegelgebäude des Hospitals blieben erhalten und bewahrten ihren Charme. Neue Strukturelemente wurden vorsichtig in das Konzept integriert; Tonziegel und Dachziegel wurden eingesetzt, um eine Verbindung zwischen den alten und den neuen Räumen zu schaffen.

Das Hospital hatte eine lange Geschichte bis zu seiner Umgestaltung. Es wurde 1913 eröffnet, dann aber kurz nach der deutschen Militärinvasion Belgiens 1914 geschlossen. 1918 wurde der Komplex durch eine Bombe stark beschädigt. Während des zweiten Weltkriegs wurde es als Lagerstätte verwendet, bevor es weiter seinem ursprünglichen Zweck als Hospital diente. Es wurde 1993 geschlossen, und zehn Jahre später wurde offiziell entschieden, es umzubauen und ein ganz neues Stadtquartier mit 220 Wohneinheiten zu schaffen.

Building: Milho Oostende, Belgium
©Architectengroep III
Building: Milho Oostende, Belgium
©Architectengroep III

Eine Menge Wohnraum
Heute bieten 140 Häuser, 20 Lofts und 60 Wohnungen eine Menge Wohnraum in einer Umgebung mit einer speziellen Atmosphäre und an einem idealen Ort. Ostende ist eine der schönsten Küstenstädte in Belgien, und das Bauprojekt befindet sich nicht nur in der Nähe der Küste, sondern auch neben einem Naturschutzgebiet. Ein neuer Fahrradweg entlang der Küste verläuft direkt durch das ehemalige Militärhospital. Die historischen Gebäude befinden sich im Zentrum des Bauprojekts; neue Gebäude wurden nur an den Rändern des Grundstücks erbaut, um die traditionelle Ästhetik zu erhalten. Der Ort ist daher teilweise von einer Ziegelmauer umgeben, sodass er abgeschlossen und ruhig bleibt. Die ehemalige Kapelle ist jetzt ein Veranstaltungsort für die lokale Gemeinde mit einem neuen, prunkvollen Treppenhaus, das von einem lokalen Künstler gestaltet wurde, um die Aufmerksamkeit auf seinen neuen Zweck zu ziehen.

Building: Milho Oostende, Belgium
©Architectengroep III
Building: Milho Oostende, Belgium
©Architectengroep III

Ziegel kombiniert alt und neu
Die Architekten Groep III führten die Renovierung der Bestandsgebäude entsprechend dem Gesamtplan aus. Die Struktur des traditionellen Gebäudes wurde aufgewertet und verbessert und bleibt von den neu gebauten klar unterscheidbar, ist aber optisch eng verbunden. Diese Verbindung wurde durch Verwendung von Baumaterialien erreicht, die sowohl den alten als auch den neuen Gebäuden gemeinsam sind: Tonziegel und Tondachziegel. Die Verwendung der Ziegel und Dachziegel basierte hauptsächlich auf ästhetischen Überlegungen: Sie bilden ein attraktives Ganzes. Die Architekten hatten jedoch eine ausführliche Diskussion mit der belgischen Denkmalschutzbehörde, bevor sie sich für die spezifische Farbe und Textur der Verblendziegel entschieden. Derselbe Grad an Präzision wurde auch bei der Restaurierung der alten Ziegel angewandt.
Die Umgestaltung ist definitiv ein Erfolg – eine Menge Platz zum Wohlfühlen für Familien in einem hochwertigen Ziegelgebäude.

Building: Milho Oostende, Belgium
©Architectengroep III
DATEN & FAKTEN
  • Projektname
    Milho, Oostende, Belgien
  • Architekt
    Groep III
  • Verwendete Produkte

    Terca Roedelands, Rijnvorm und Koramic Flemish Tile 401 Natural Red

  • Jahr der Fertigstellung
    2014
Terca Rodelandse Rijnvorm

Fassade

Terca Roedelandse, Rijnvorm – Belgium

Koramic Flemish Tile 401 Natural Red

Dach

Koramic Flemish Tile 401 Natural Red – Belgium