Skibet Køge Kyst bæredygtigt byggeri Safari
© Egernsund Wienerberger A/S

Wo Privates und Gemeinschaft eins werden

architectum Ausgabe #33

Skibet Køge Kyst bæredygtigt byggeri Safari
© Egernsund Wienerberger A/S

Ein innovatives Gebäudekomplex

in Dänemark

Skibet Køge Kyst sustainable building project
© Egernsund Wienerberger A/S

Verwendetes Produkt

EW3373 Safari

Wo Privates und Gemeinschaft eins werden

Ein spannendes neues Wohngebäude in Køge Kyst in Dänemark, genannt Skibet („Schiff“), fördert das Zusammenspiel von Gemeinschafts- und Privatleben. Durchdachte Lösungen, Nachhaltigkeit und Lebensqualität stehen im Mittelpunkt der vielfältigen Nachbarschaft.

Ein innovatives Gebäudekomplex in Dänemark

Ein sensationeller Fund eines 500 Jahre alten Schiffswracks auf dem Grundstück verzögerte zwar den Bau des Wohnhauses Skibet im dänischen Køge Kyst – gab dem Wohnungsbau aber schließlich seinen Namen. Insgesamt 9.600 m² groß ist der innovative Gebäudekomplex mit einem Mix aus Familienmietwohnungen und Wohngemeinschaften für Menschen ab 50 Jahren.

Raum für Vielfalt

Das Projekt wurzelt in der Vision, einen Rahmen für einen Wohnungsbau mit unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen zu schaffen, der eine soziokulturelle und sozial nachhaltige Entwicklung fördert. Konkret umgesetzt hieß das, ein Gebäude von hoher architektonischer Qualität und mit durchdachten Details zu planen, in dem ökologische, ökonomische als auch sozialverträgliche Aspekte langfristig berücksichtigt werden.
 
Ein Drittel des Projekts ist das sogenannte Lifestyle Housing 50+, das PensionDanmark in Zusammenarbeit mit Realdania entwickelt hat. Die über 50 Häuser beherbergen eine Reihe von Einrichtungen, die den Rahmen für gemeinsame Aktivitäten der Bewohner bieten, wie z. B. Gemeinschaftsküche, Werkstatt und Außenraum, Orangerie, Wäscherei und Bibliothek. Hier ist Platz für Spiel, Entspannung und geselliges Beisammensein – für ein Picknick, ein Buch oder Spaß am Spielplatz im begrünten Innenhof. Die vielen Gemeinschaftsbereiche gehen auf natürliche Weise in den privaten Bereich des Hauses über und schaffen eine offene Nachbarschaft.

Nachhaltiger Bau mit starker Architektur

In die Architektur und in die Wahl der Materialien fließen die Geschichte des Schiffwracks wie auch die umliegende Naturlandschaft ein. Das Architekturbüro Tegnestuen Vandkunsten ist für Planung und Bau verantwortlich, und laut Architektin Susanne Schelde, die die Linien für den spannenden Gebäudekomplex gezeichnet hat, ist die Wahl der gelben handgestrichenen Ziegel EW3373 Safari von Egernsund Wienerberger eine ganz bewusste Entscheidung. Denn die gelben Ziegel haben viele helle Farbtöne sowie eine sandige und rustikale Oberfläche. So passen sie zur großen, hellen Strandwiese rund um das Wohngebiet und damit zu einer Fassade, die visuellen Zusammenhalt in der Stadt schafft.
 
Alle Häuser im „Schiff“ sind aus hellen, nachhaltigkeitszertifizierten Qualitätsmaterialien gebaut, mit viel Liebe zum Detail gestaltet und für ideales, freundliches Licht optimiert. Dies brachte dem Gebäude die DGNB-Gold-Zertifizierung, also eine Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen für die wirtschaftliche, soziale, ökologische, technische und prozessbezogene Nachhaltigkeit. 

Skibet Køge Kyst bæredygtigt byggeri Safari
© Egernsund Wienerberger A/S

Daten & Fakten

Projektname: Skibet, Køge Kyst, Dänemark

Architektur   Tegnestuen Vandkunsten

Bauherr   PensionDanmark

Jahr der Fertigstellung   2020

Verwendetes Produkt   EW3373 Safari

Gebäudetyp  Mehrfamilienhaus

Ausgabe  architectum #33

Skibet Køge Kyst bæredygtigt byggeri Safari
© Egernsund Wienerberger A/S

Kontaktieren Sie uns

Mehr Inspiration

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter

"Metrodom Panorama"

Mitten in der Stadt - mitten im Grünen

Behaglich wohnen

Das erste e4 Einfamilienhaus in Bulgarien