Zum Menü Zum Inhalt
ArchivArrowArrow downCloseFacebookFullscreenInstagramLogo TextMagnifierMinusNextNumberOverviewPinterestPrevQuote 1Quote 2Social MediaShareTwitterUpdatesWienerberger LogoYouTubeYoutube
Ausgabe #21

BUNTE UND NACHHALTIGE ZIEGELWÄNDE, DIE AUSSEHEN WIE LAKRITZ

Nachhaltiges Bauen

Die farbenfrohen Wände des Kinderhauses Buntspecht in Spardorf entstanden in monolithischer Ziegelbauweise, deren hoher Wärmeschutz die zukunftsweisende Energieeffizienz unterstreicht, ohne dabei auf zusätzliche Dämmschichten zurückgreifen zu müssen. Diese Bauweise schreibt die Vorteile der einschaligen Wand im modernen, energieeffizienten Bauen fort. Die Ziegel übernehmen sowohl die tragende Wirkung als auch den Wärmeschutz der Außenwand.
Wienerberger, Kinderhaus Buntsprecht, dbj-Architects © Matthias Rotter
© Matthias Rotter
Wienerberger, Kinderhaus Buntsprecht, dbj-Architects © Matthias Rotter
© Matthias Rotter
Wienerberger, Kinderhaus Buntsprecht, dbj-Architects © Matthias Rotter
© Matthias Rotter
Wienerberger, Kinderhaus Buntsprecht, dbj-Architects © Matthias Rotter
© Matthias Rotter

BUNTE UND NACHHALTIGE ZIEGELWÄNDE, DIE AUSSEHEN WIE LAKRITZ

Nachhaltiges Bauen

Die farbenfrohen Wände des Kinderhauses Buntspecht in Spardorf entstanden in monolithischer Ziegelbauweise, deren hoher Wärmeschutz die zukunftsweisende Energieeffizienz unterstreicht, ohne dabei auf zusätzliche Dämmschichten zurückgreifen zu müssen. Diese Bauweise schreibt die Vorteile der einschaligen Wand im modernen, energieeffizienten Bauen fort. Die Ziegel übernehmen sowohl die tragende Wirkung als auch den Wärmeschutz der Außenwand.

LAKRITZ ALS INSPIRATION

„Natürlich muss die gestalterische Idee für solch ein Projekt von den Kindern als spätere Nutzer ausgehen“, beschreibt djb-Projektleiter Matthias Bettmann die Anfänge der Planung. „Kinder lieben Süßigkeiten und sie lieben Farben! Also haben wir uns von einem Lakritzkonfekt inspirieren lassen. Die monolithische Baumasse wurde optisch in einzelne farbige Wandscheiben aufgelöst, zwischen denen sich senkrechte, geschossübergreifende Fensterelemente befinden, die mit ihrer dunklen Farbe praktisch die Lakritze im Konfekt darstellen.“

 

Wienerberger, Kinderhaus Buntsprecht, dbj-Architects © Matthias Rotter
© Matthias Rotter

OPTIMIERTE GEBÄUDEHÜLLE

Die Außenwände entstanden aus einem verfüllten Hintermauerziegel in den Stärken 49 und 42,5 cm. Die mit Mineralwolle verfüllten Leichthochlochziegel mit einer Wärmeleitfähigkeit von A = 0,07 W/mK können selbst in KfW-Effizienz- und Passivhäusern für hochwärmedämmende monolithische Außenwände verwendet werden. Bei 49 cm Mauerwerksstärke plus 2 cm äußerem Leichtputz und 1,5 cm Kalkgipsputz innen wird damit ein U-Wert von 0,14 W/m2k erreicht. Auch die tragenden Innenwände wurden aus Ziegelmauerwerk gebaut. Sie unterstützen ein gesundes Raumklima, da hochporosierter Ton Feuchtigkeit und Wärme aufnimmt und zeitverzögert wieder abgibt. Für Gebäude, in denen sich Kinder und Betreuer aufhalten, ist das ein großer Vorteil. Auf den Wänden ruhen die Decke des Erdgeschosses sowie das Flachdach über dem Obergeschoss. Das Dach schließt mit einer umlaufenden Beton-Attika ab, die den Planern zufolge verschiedene Funktionen erfüllt – sowohl bezüglich struktureller Anforderungen als auch im Sinne eines wärmebrückenfreien Aufbaus.

Wienerberger, Kinderhaus Buntsprecht, dbj-Architects © Matthias Rotter
© Matthias Rotter
Wienerberger, Kinderhaus Buntsprecht, dbj-Architects © Matthias Rotter
© Matthias Rotter
Wienerberger, Kinderhaus Buntsprecht, dbj-Architects © Matthias Rotter
© Matthias Rotter
Wienerberger, Kinderhaus Buntsprecht, dbj-Architects © Matthias Rotter
© Matthias Rotter

PLATZ FÜR KINDER

Auf 1.280 m2 Netto-Grundfläche konnte eine Aufteilung mit fünf Gruppenräumen für Krippe, Kindergarten und Hort sowie ein Sportraum, zwei Schlafbereiche, ein Werkraum und der Personalbereich vorgesehen werden.

Daten & Fakten
  • Projektname
    Kinderhaus Buntsprecht, Spardorf, Germany
  • Architekt
    dbj-Architects
  • Bauherr
    Spardorf council
  • Verwendete Produkte

    Poroton T7-MW

  • Jahr der Fertigstellung
    2014
Schlagmann_Poroton_T7, T8

Hintermauer

Poroton T7 – Deutschland