Zum Menü Zum Inhalt
Ausgabe #27
Building: Quantum Building - Belgium
© Wienerberger NV/SA

BÜROGEBÄUDE MIT WEITBLICK

Öffentliches Gebäude

Die Architektur beeinflusst maßgeblich das Wohlbefinden von Menschen, die sich in Gebäuden aufhalten. Das Quantum Building in Gent ist ein Paradebeispiel dafür, wie es gelingen kann, nicht nur einen hochqualitativen Arbeitsplatz für Mitarbeiter mit bester Aussicht und viel Licht zu entwickeln, sondern dabei auch die Nachhaltigkeit beim Einsatz der Materialien und dem Energiekonzept zu berücksichtigen.

Ziel von evr-Architecten war es, ein Gebäude zu schaffen, das einerseits durch seine Fassade und die Außengestaltung Blicke auf sich zieht und andererseits ein perfektes Arbeitsumfeld im Inneren schafft. Es ist in drei Teile unterteilt: Zwei Office-Gebäude und ein Glasatrium verbinden sich in einem H-förmigen Grundriss. „Egal wo Menschen arbeiten, sie müssen immer Zugang zu einer schönen Aussicht und vor allem ausreichend Tageslicht haben. Das trägt nicht nur dazu bei, den Energieverbrauch zu senken, sondern verbessert auch das Erlebnis und das Wohlbefinden der Nutzer“, so Architekt Luc Reuse.

Building: Quantum Building - Belgium
© Wienerberger NV/SA

Ruhe drinnen, Leben draußen
Besonderes Augenmerk legten die Architekten auf die Akustik der Büroräume. Die Mitarbeiter haben die Möglichkeit, ungestört zu arbeiten, während sie vor den Fenstern das Leben der Stadt beobachten können. Das Quantum Building befindet sich nämlich an einem der Verkehrsknotenpunkte in Gent. Die Seitenfassaden wurden mit den Tonziegeln Koramic Tegelpan 301 verkleidet, die neben dem Farbspektrum auch durch ihre Leichtigkeit überzeugen. Sie fügen sich ausgezeichnet in den lokalen Kontext der benachbarten Objekte ein. Dem Glasatrium kommt dabei die Aufgabe zu, die Office-Räume mit Tageslicht zu fluten. Das Ziel, die Qualität jener Zeit, die im Büro verbracht wird, merklich zu heben, wurde von den Architekten mit Bravour erreicht. Dank eines solchen Konzepts erfüllt das Gebäude die Kriterien für die BREEAM-Bewertung „Ausgezeichnet“. BREEAM steht für „Building Research Establishment Environmental Assessment Methodology“ und ist das älteste und am weitesten verbreitete Zertifizierungssystem für nachhaltiges Bauen.

Das Design der Fassade war eine große Aufgabe für den Bauherrn, aber dank seines Engagements und der notwendigen Beratung ist das Endergebnis exquisit. Es zeigt, dass Architektur nur dann erfolgreich sein kann, wenn jeder seinen Teil dazu beiträgt.

Luc Reuse, evr-Architecten

Mit Feuereifer
Vor der Farbwahl der Tonfliesen wurden viele Studien durchgeführt, um den perfekten Farbverlauf zu kreieren. Vom Erdgeschoss bis in die Obergeschosse geht die Farbgebung der Koramic Tegelplan 301 Fliesen allmählich von Blau- zu verschiedenen Rottönen über. „Die Struktur, die wir im Vorfeld Fliese für Fliese entworfen haben, basiert auf einem sich wiederholenden, aber unsichtbaren Muster. Man könnte sagen, dass wir eine Wand aus Feuer und Flammen geschaffen haben“, erklärt Luc Reuse.

Facts & Figures
  • Projektname
    Quantum Building, Gent, Belgien
  • Architekt
    evr-Architecten
  • Bauherr
    Alides nv
  • Verwendete Produkte

    Koramic Tegelpan 301, Mischung aus Natural Red, Rustic, Amaranth und Braised Blue

  • Jahr der Fertigstellung
    2016
Koramic Tegelpan 301 Rustic - Belgium

Dach

Koramic Tegelpan 301 Mix – Belgien