Zum Menü Zum Inhalt
Ausgabe #24

Ein allergikerfreundliches Apartmentgebäude

Hohe Lebensqualität

Dieses innovative Pionierprojekt in der Schweiz für Menschen, die unter schweren Allergien leiden, konnte nur aus natürlichen Baumaterialien erstellt werden. Es ist im Bereich des ökologischen und gesunden Bauens bahnbrechend.
Model: MCS-Compatible House
MCS-Compatible residential house in Zurich, Switzerland
Zum Artikel
Model: MCS-Compatible House
MCS-Compatible residential house in Zurich, Switzerland

Ein allergikerfreundliches Apartmentgebäude

Hohe Lebensqualität

Dieses innovative Pionierprojekt in der Schweiz für Menschen, die unter schweren Allergien leiden, konnte nur aus natürlichen Baumaterialien erstellt werden. Es ist im Bereich des ökologischen und gesunden Bauens bahnbrechend.

Der erste Apartmentblock in Europa, der für Menschen entworfen wurde, die unter multipler Chemikalienunverträglichkeit (MCS) leiden, wurde in Zürich gebaut. Menschen mit MCS reagieren allergisch auf Chemikalien und Schwermetalle, die zu fast allen herkömmlichen Baumaterialien hinzugefügt werden, um die Weiterverarbeitung einfacher zu machen oder die Eigenschaften der Materialien zu optimieren. Selbst winzige Mengen dieser Chemikalien können eine Vergiftung hervorrufen. Zu den Symptomen der Betroffenen gehören Schwindel, Schmerzen in Armen und Beinen sowie Haut- und Atemwegsprobleme.

Hohe Ansprüche – angemessenes Budget

Die speziellen Bedürfnisse der Bewohner wurden von Anfang an berücksichtigt und die zukünftigen Bewohner wurden am Projekt beteiligt. Trotz dieser besonderen Anforderungen musste das Projekt wirtschaftlich tragbar sein. Da viele MCS-Betroffene in bescheidenen finanziellen Verhältnissen leben, waren erschwingliche Apartments von zentraler Bedeutung. Die Wohnbaugenossenschaft Gesundes Wohnen MCS führte zusammen mit der Stadt Zürich und den Wohnbaugenossenschaften von Zürich das Pilotprojekt als Gebäude mit 15 Wohneinheiten durch.

Buildings: MCS-Compatible House
MCS-Compatible residential house in Zurich, Switzerland

Ein Baumaterial ohne schädliche Ausdünstungen

Ausgangspunkt war die Verwendung mineralischer und damit natürlicher Materialien, da sie keine Ausdünstungsprobleme schaffen und nicht toxisch, d. h. für Allergiker geeignet sind. Die Entscheidung für Mauerziegel wurde schnell getroffen: ein mit Perlitgranulat gefüllter Mauerstein in einer rein monolitischen Massivbauweise für die Außenwände. Hochwärmedämmender Mauersteine benötigen keine zusätzliche Dämmung, wodurch eine weitere potenzielle Schadstoffquelle ausgeschlossen wurde.

„Viele Baumaterialien werden durch Hinzufügung von Chemikalien modifiziert, um die Verbauung schneller und einfacher zu machen. Im MCS-Haus wurden ausschließlich natürliche Baumaterialien eingesetzt, damit es für Allergiker geeignet ist. Mauerziegel enthalten keine chemischen Stoffe und sind daher perfekt für das MCS-kompatible Wohngebäude geeignet.“

Architect Andreas Zimmermann

Plan: MCS-Compatible House
MCS-Compatible residential house in Zurich, Switzerland

Schutz und Schalldämmung

Außerdem erfüllen Mauerziegel die höchsten Anforderungen in Bezug auf Statik, Schalldämmung und Schutz vor elektromagnetischer Strahlung. In Kombination mit anderen Baumaterialien wird so die Raumluft von Gerüchen, Strahlung und anderen Emissionen frei gehalten und ein gesundes Raumklima geschaffen.

Holzmaterialien wurden bei diesem Projekt fast vollständig vermieden, da MCS-Betroffenen sehr empfindlich auf Harze und andere Komponenten im Holz reagieren.

Um die bestmögliche Lebensqualität zu erreichen, verfügen alle Räume im MCS-Wohngebäude über einen zonierten Grundriss. Je weiter man in diese Apartments gelangt, desto „reiner“ werden sie. Am Eingang jedes Apartments befindet sich eine Schleuse mit Garderobe und Waschmaschine. Hier werden externe und Umweltsubstanzen aus der Kleidung entfernt, bevor man das eigentliche Apartment betritt. Die Schlafzimmer befinden sich ganz am Ende, in der Nähe der Außenwand.

Facts
  • Projektname
    MCS-kompatibles Wohngebäude, Zürich / Schweiz
  • Architekt
    Andreas Zimmermann Architekten AG
  • Bauherr
    Wohnbaugenossenschaft Gesundes Wohnen MCS
  • Verwendete Produkte

    Porotherm T7

  • Jahr der Fertigstellung
    2013
Schlagmann_Poroton_T7 T8 Wienerberger clay brick

Hintermauer

Poroton T7 – Deutschland